News & Presse

22.05.2019

Regionalität und Innovation bei Alpenfrucht

Die Alpenfrucht GmbH ist seit Jahren eine feste Größe in Sachen Fruchtverarbeitung in Italien. Der Familienbetrieb, mit Werken im Nordwesten und Süden Italiens, profitiert dabei von der jahrzehntelangen Erfahrung des Inhabers Rudolf Bertolini. Schon früh hat dieser erkannt, dass es nicht ausreicht, Bestehendes zu erhalten, sondern, dass es wichtig ist, durch ständige Modernisierung und Innovation, am Zahn der Zeit zu bleiben und neue Trends aufzugreifen. Ein weiteres Augenmerk legt er auf eine langjährige, gute Zusammenarbeit mit den Lieferanten und auf qualifizierte Mitarbeiter.

Das erwirtschaftete Kapital wird eingesetzt, um die Betriebe immer auf dem neuesten technischen Stand zu halten. Deshalb wurde jetzt im Werk in Giugliano (NA) eine umfassende Modernisierung durchgeführt. Durch Markttrends und Kundenbedürfnisse inspiriert, wurde eine neue Linie zur Verarbeitung von Granatäpfeln installiert. Neueste Technik soll, auch in diesem Bereich, weiterhin für die gewohnt hohe Qualität der Produkte sorgen. Weiters ermöglicht die Kapazitätserhöhung des Werkes eine noch regionalere Verarbeitung der hier wachsenden Früchte.

Da das Werk in Mitten des Fruchtgartens Kampaniens liegt, werden die sonnengereiften Früchte im idealen Reifezustand geerntet und direkt verarbeitet, ohne lange Transportwege. Vom Baum in den Betrieb. Die neu installierte Konzentrat Anlage garantiert ein schonendes Konzentrieren der Produkte, die Aromen und Vitamine werden bestmöglich erhalten. Die neuen Passiermaschinen sorgen für ein cremiges, wohlschmeckendes Fruchtmark, der Feinheitsgrad wird an die Kundenwünsche angepasst. Die Fruchtpalette wird aber nicht nur um Granatapfel erweitert, auch Kaktusfeige, Mandarine, Wassermelone stehen ab 2019 neu bei Alpenfrucht zur Auswahl. Regional, gut und gesund.